Zuhause ERÖFFNUGSZEREMONIE - HYBRID TBILISI. BETRACHTUNGEN ZUR ARCHITEKTUR IN GEORGIEN
28 September 2018

ERÖFFNUGSZEREMONIE - HYBRID TBILISI. BETRACHTUNGEN ZUR ARCHITEKTUR IN GEORGIEN

19:00 Location: Essen Deutsches Architekturmuseum, Schaumainkai 43, 60596 Frankfurt, Deutschland Veranstalter: Creative Georgia, Deutsches Architekturmuseum

Partner: Georgian National Book Center

Ausstellung Konzept Entwicklung:
Director des Deutsches Architekturmuseum: Peter Cachola Schmal
Kuratorin: Irina Kurtishvili
Design: Mario Lorenz

Die Ausstellung mit dem Namen „Hybrid Tbilisi“, die im Oktober 2018 in Frankfurt im Deutschen Architekturmuseum stattfinden wird, berücksichtigt das wachsende Interesse des europäischen Publikums an der georgischen Kunst und Kultur und bietet den Besuchern eine Art Retrospektive der georgischen Architektur. Die Ausstellung zeigt die Transformation der urbanen Prozesse auf der Grundlage von Sozialveränderungen in Georgien.
Die Intention der Ausstellung ist: die systematische Repräsentation der existierenden Strukturen in Georgien und die Analyse von traditionellen und künstlerisch gestalteten Räumen; Darstellung der Werte und Lebensstile der in Tbilisi lebenden Menschen, was zu dem zeitgenössischen Architekturbild der Stadt beisteuert, das in der Ausstellung „Hybrid Tbilisi“ porträtiert wird.
Zu Beginn des 21. Jahrhunderts ist Georgien auf der Kulturkarte Europas wiederaufgetaucht. Die Entwicklung der georgischen Architektur wurde mehrfach unterbrochen, zum Stillstand gebracht, sie musste einige Fiaskos erleben. Aber all das macht das historische und Architektur-Erbe Georgiens noch interessanter.