Zuhause GEORGISCHE SCHRIFT UND TYPOGRAHIE
Präsentation 16 März 2018

GEORGISCHE SCHRIFT UND TYPOGRAHIE

17:00 Location: Leipzig Leipziger Buchmesse, Forum OstSüdOst: Halle 4, Stand D401 Messe-Allee 1, 04356 Leipzig, Deutschland Veranstalter: Georgian National Book Center, Buske Verlag Teilnehmer: Aka Morchiladze, Michael Hechinger
Moderator: Jonas Löffler
Verlag: Buske Verlag, 2018
Partner: Konrad-Adenauer-Stiftung Regionalprogramm Politischer Dialog Südkaukasus

Mit über 1.000 Illustrationen veranschaulicht dieser aufwendig gestaltete Kunstband in einzigartiger Weise die Geschichte und Entwicklung der georgischen Schrift und Typographie von den Anfängen bis in die Gegenwart. Die im 5. Jahrhundert n. Chr. geschaffene georgische Schrift ist eine Alphabetschrift mit 33 Buchstaben, von denen jeder genau einem Phonem entspricht. 
Dieser Band beschreibt erstmals systematisch die Entwicklungsstadien der georgischen Schrift und ihrer Buchstaben im Verlauf der Geschichte.
Der erste Teil zeigt die schönsten auf Gravuren, Mosaiken, Fresken, Teppichen u.a.m. verwendeten Inschriften sowie außergewöhnliche Manuskripte und Urkunden, anhand derer die Entwicklung der georgischen Schrift von der Antike bis zur Gegenwart anschaulich dargestellt wird.
Der zweite Teil des Buches präsentiert einen Überblick über die Entwicklung der georgischen Typographie und Schriftarten von den Druckbuchstaben Königs Vakhtang VI. bis zu den modernsten Schriften.
Eingeleitet werden beide Teile mit Texten des berühmten georgischen Autors Aka Morchiladze.

© buske.de/georgische-schrift-und-typographie-georgian-script-typography.html