Zuhause KULTURGESCHICHTE GEORGIENS
Präsentation 15 März 2018

KULTURGESCHICHTE GEORGIENS

17:00 Location: Leipzig Leipziger Buchmesse, Forum International und Übersetzerzentrum: Halle 4, Stand C505, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig, Deutschland Veranstalter: Georgian National Book Center, Wieser Verlag Autor: Rewas Gatschetschiladse
Moderator: Carsten Schmidt
Verlag: Wieser Verlag, 2018
Partner: Konrad-Adenauer-Stiftung Regionalprogramm Politischer Dialog Südkaukasus

Der georgische Autor und Professor Revaz Gachechiladze und seine Verleger präsentieren die deutsche Übersetzung seines Buchs.
In diesem Buch des georgischen Autors wird seine Sichtweise der turbulenten Entwicklungen der Geschichte Georgiens, eines Landes im Kaukasus, während des 20. Jahrhunderts und Anfang des 21. Jahrhunderts wiedergegeben. Dies geschieht unter der Berücksichtigung der Weltgeschichte (und ganz besonders der Geschichte der Nachbarländer Georgiens) und des breiten geopolitischen Kontextes. Fast über zwei Jahrhunderte musste Georgien als Bestandteil des Russischen Staates (Russisches Imperium und die Sowjetunion) existieren. Zwischen 1918 und 1921 war und seit 1991 ist Georgien ein unabhängiger Staat und steht trotz vieler Unruhen auf dem Entwicklungsweg zur Demokratie.