Zuhause NAIRA GELASCHWILI - LIT.COLOGNE
Lesung 14 März 2018

NAIRA GELASCHWILI - LIT.COLOGNE

19:00 Location: Köln DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft, Kämmergasse 22, 50676 Köln, Deutschland Veranstalter: Georgian National Book Center, Lit.Cologne Autorin: Naira Gelaschwili
​Moderator: Günter Kaindlstorfer   
Sprecher: Boris Aljinovic  
Verlag: Verbrecher Verlag

Ein Treffen und Diskussion mit  Frau Naira Gelaschwili findet auf dem beliebtesten europäischen Literaturfestival Lit.Cologne statt. Die Autorin stellt den deutschen Lesern die deutschsprachige Übersetzung ihres Romans “Ich fahre nach Madrid”  vor. “Ich fahre nach Madrid” – ist ein Buch über das farbenreiche und wunderschöne Madrid, das äußerst humorvoll und in Form eines leichten sprachlichen Gewebes  von leidenschaftlichen Carmencitas und feurigen Toreros, von melodienreichen Ständchen und den sonnenbeleuchteten Straßen erzählt. Das Buch schildert das Leben des Haupthelden, der in diesen sonnenbeleuchteten Straßen umherirrt, dessen Leben alles andere als leicht ist. Es ist die Geschichte über die Verfremdung des Menschen und der Gesellschaft, über seine innere Tragödie, über die Unvereinbarkeit seiner Träume mit der Realität, es ist ein Buch über das Entstehen des Verlangens nach der Reise irgendwohin und nach dem Verschollen-Sein,  über den Wunsch innere Freiheit zu erlangen.

Das Buch wurde von Lia Wittek ins Deutsche übersetzt; es erscheint 2018 im Verbrecher Verlag mit Unterstützung von Georgian National Book Center (GNBC).

Bild: © Lit.Cologne