Zuhause ERZÄHLEN AUS GEROGIEN
Diskussion / Lesung 13 Oktober 2018

ERZÄHLEN AUS GEROGIEN

19:30 Location: Essen Villa Hügel, Hügel 15, 45133 Essen, Deutschland Veranstalter: Georgian National Book Center, Internationales Literaturfest lit.RUHR AutorInnen: Nana Ekvtimishvili, Davit Gabunia, Archil Kikodze
Moderatorin: Angela Spizig
Lesung von Maria Schrader

Nein, Georgien ist mitnichten ein amerikanischer Bundesstaat. Georgien, die fortschrittlichste Kaukasus-Region, eine der ältesten Kulturlandschaften der Welt, hat eine rege Kulturszene. Drei Grenzgänger zwischen Ost und West, Tradition und Moderne sind zu Gast auf der lit.RUHR und in der Villa Hügel: Die Regisseurin Nana Ekvtimishvili macht Filme in Berlin und besitzt Eisdielen in Tiflis. Ihr Romandebüt Das Birnenfeld gibt den rebellischen Frauen und Mädchen Georgiens eine Stimme. Davit Gabunia übersetzte u.a. Harry Potter und Shakespeare ins Georgische. Sein Roman Farben der Nacht erzählt eine dramatische Ehegeschichte vor dem Hintergrund einer Gesellschaft, der es nicht gelingen will, Vergangenheit und Zukunft zu versöhnen. Der Fotograf, Regisseur, Schauspieler und Naturführer Archil Kikodze sinniert in Der Südelefant über alte und neue Kämpfe, sich wandelnde Orte und das Leben. 

www.lit.ruhr