Zuhause Alle Veranstaltungen Gurieli aus dem Land von Rustaweli

Gurieli aus dem Land von Rustaweli

26 September, 2018

Die georgische Teemarke ‚Gurieli‘ präsentiert sich auf der Frankfurter Buchmesse mit neun Teesorten der Sammelausgabe ‚Gurieli aus dem Land von Rustaweli‘ und dem gleichnamigen deutsch- und englischsprachigen Magazin, das dem 850jährigen Geburtstag von Schota Rustaweli,  dem großen georgischen Dichter und Autor des unsterblichen Poems ‚Der Recke im Tigerfell' gewidmet ist. Das extra für die Frankfurter Buchmesse gedruckte Magazin stellt dem Leser die Geschichte der Übersetzungen und der Illustrationen ‚Des Recken im Tigerfell‘ sowie die Heimat von Rustaweli – Georgien vor.

Die erste Sammelausgabe erschien Anfang 2018 auf Georgisch und Englisch. Die deutsche Version der Sammelausgabe wurde extra der Frankfurter Buchmesse gewidmet.

Jedem Buchstaben des Namens von Poeten Rustaweli entspricht eine Teesorte – traditioneller schwarzer Tee, traditioneller grüner Tee, Earl Grey, Jasminblüte, Wildminze, Alpenbeere, Feldkamille, kaukasische Rose, Meskheti-Brennnessel. Jedem Buchstaben entsprechend ausgewählter Aphorismus aus dem Poem ‚Der Recke im Tigerfell‘ ist auf der Teeverpackung zu sehen.

In der englischsprachigen Version der Sammelausgabe von Gurieli wurden Aphorismen aus den Übersetzungen von Marjory Wardrop und Lyn Coffin, in der deutschsprachigen Version Aphorismen aus den Übersetzungen von Micheil Zereteli, Hugo Huppert und Marie Prittiwitz verwendet.

In der georgischen Version der Sammelausgabe sind Porträts von Rustaweli erhalten, die von georgischen und ausländischen Malern geschaffen wurden.

Die gesamte englische Version enthält die Reproduktionen des ungarischen Malers Mihály Zichy, die er Anfang des 20. Jahrhunderts extra für ‚Den Recken im Tigerfell‘ angefertigt hatte.

Für die deutschsprachige Ausgabe wurden die sogenannten Zereteli-Miniaturen ‚Des Recken im Tigerfell‘ verwendet, die auch in den Ausgaben der Übersetzungen von Micheil Zereteli und Hugo Huppert verwendet wurden.

Das Projekt wurde in enger Zusammenarbeit mit dem Staatlichen Museum für Theater, Musik, Film und Choreografie von Georgien – dem Kunstpalast, der Staatlichen Iwane Dschawachischwili Universität Tbilissi und dem Nationalen Korneli Kekelidse Handschriftenzentrum von Georgien durchgeführt.

Die Zusammenarbeit der Geschäftswelt mit der Kultur, den Bildungs- und Wissenschaftseinrichtungen stellt den ersten Schritt in der Geschichte des modernen Georgiens dar. Mit diesem Projekt wird auf der Frankfurter Buchmesse das georgische Kulturerbe gemeinsam mit dem traditionellen Produkt der Wirtschaft - dem Tee präsentiert.



 

Alle Veranstaltungen