Zuhause Alle Veranstaltungen Michel Houellebecq in Georgien

Michel Houellebecq in Georgien

06 Juli, 2018

Im Rahmen des Projektes von drei Ehrengastländern der Frankfurter Buchmesse (Guests of Honour Get Together) und auf Initiative des Georgischen Nationalen Buchzentrums fand in Georgien am 23. Juni 2018 der Besuch des französischen Schriftstellers Michel Houellebecq statt.
Einer der bekannteste und anerkannte zeitgenössische Schriftsteller der Welt traf sich mit den georgischen Medienvertretern am 23. Juni in Rooms Hotels Tbilisi.
Während des ganzen Besuchs (3 Tage) von Michel Houellebecq in Georgien wurde er von dem georgischen Schriftsteller Archil Kikodze begleitet und durch das Land geführt.
Am 25. Juni nahm Michel Houellebecq in Rooms Hotels Tbilisi an der Podiumsdiskussion teil. An dieser Diskussion haben auch Archil Kikodze, die Direktorin des Georgischen Nationalen Buchzentrums Medea Metreveli, die Leiterin des Bakur-Sulakauri-Verlags Tina Mamulaschwili und der Präsident der Frankfurter Buchmesse Jürgen Boos teilgenommen.
Am selben Tag, den 25. Juni, fand im Staatlichen Rustaveli-Theater ein Treffen des Schriftstellers mit dem Leser-Auditorium statt, das von der Leiterin des Bakur-Sulakauri-Verlags Tina Mamulaschwili moderiert wurde.
Der französische Schriftsteller besuchte auch Qasbegi.
Die Realisierung des Projektes wurde durch die Zusammenarbeit des Bakur-Sulakauri-Verlags und des Georgischen Nationalen Buchzentrums ermöglicht, ebenfalls durch die Unterstützung des Ministeriums Kultur und Sport Georgiens und die Partnerschaft des Hotels Tbilisi Rooms und des Rustaveli-Theaters.




 

Alle Veranstaltungen