Zuhause Alle Veranstaltungen Der Recke im Tigerfell in 50 Sprachen

Der Recke im Tigerfell in 50 Sprachen

18 Juni, 2018

Georgien ist in diesem Jahr Ehrengast der Frankfurter Buchmesse. Einen Eindruck von der großen Literaturtradition des Landes erhalten Besucher des Lesemarathons, der am 21. Juni in der Universität Frankfurt stattfindet. Im Mittelpunkt steht das bedeutendste Epos der georgischen Literatur, Schota Rustawelis „Der Recke im Tigerfell“. Die Versdichtung, die aus dem 12. Jahrhundert stammt, erzählt die Geschichte von zwei Liebespaaren, deren Schicksale sich auf unvorhergesehene Weise kreuzen und bedingen. Das Heldenepos wurde in Georgien über Jahrhunderte hinweg mündlich überliefert und prägte das Selbstverständnis des ganzen Landes. Es  wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt, darunter auch ins Deutsche und zählt seit 2013 zum UNESCO-Weltdokumentenerbe. Bei dem Lesemarathon tragen Studierende der Goethe Universität Frankfurt und der Staatlichen Universität Tiflis Auszüge des Werkes in 50 Sprachen vor. Daneben werden Illustrationen aus verschiedenen Handschriften sowie aus Druckausgaben digital präsentiert. Zu der Veranstaltung laden das Georgian National Book Center, die Goethe Universität Frankfurt, die Staatliche Universität Tiflis, sowie der Literatursalon EUTERPE ein.
 
Anlässlich des Ehrengastauftritts von Georgien wird „Der Recke im Tigerfell“ in einer neuen Version in Deutschland auf den Markt kommen – modern erzählt von dem Frankfurter Journalisten und Autor Tilman Spreckelsen und kunstvoll illustriert von Kat Menschik. Das Buch „Der Held im Pardelfell“ erscheint am 16. August im Verlag Galiani-Berlin.

 
Lesemarathon „Der Recke im Tigerfell“
21. Juni 2018, 20 Uhr, Goethe-Universität Frankfurt, Campus Westend, Theodor-W.-Adorno Platz 1, PA-Gebäude




 

Alle Veranstaltungen